Lottogewinner aus Illionois (USA) fordern ihre Gewinne ein

Dem US-Bundesstaat Illinois geht es finanziell so schlecht, dass die Lottogewinner dort auf ihr Geld warten müssen. Dies betrifft alle, die in diesem Sommer Beträge von über 25.000 Dollar gewonnen haben. Sie sollen nun warten, bis die Regierung das Budget ausgearbeitet und beschlossen hat.

Danny Chasteen, ein bärtiger 56Jähriger aus Oglesby ist einer derjenigen, die nun auf die Zahlung warten sollen. Er hatte am 20. Juli mit einem Rubbellos 250.000 Dollar gewonnen und wartet jetzt, einen Monat später, immer noch auf sein Geld. Er und seine Freundin Susan Rick erzählen, dass man ihnen erst gesagt habe, sie sollten vier bis sechs Wochen auf das Geld warten, und jetzt heiße es, dass aus Budgetgründen die Auszahlungen weiter verzögert seien.

„Das können die nicht machen“

„Mein erster Gedanke war ‚Das können die nicht machen‘“, sagte Rick, die als Beraterin arbeitet. „Was hat die Illinois Lottery mit dem Budget von Illinois zu tun?“

Alleine im August gab es in diesem Bundesstaat neun Lottogewinner, von denen einer ganz 15 Millionen Dollar gewonnen hatte. Seit dem 1. Juli hat keiner der Gewinner seinen Gewinn ausbezahlt bekommen.“

„Ich habe das Los gekauft, ich sollte das Geld bekommen, wenn es mir zusteht“, sagte Chasteen. „Ich sollte nicht darauf warten müssen, dass irgendein Budget verabschiedet wird.“

Die Illinois Lottery gab ihrerseits rechtliche Gründe an, warum die Auszahlung der Gelder blockiert sei. Das Büro, das für das Ausstellen der Schecks zuständig ist, sei nicht zu Zahlungen befugt, solange es kein Budget im Bundesstaat gibt.

Nur eine Verzögerung

„Alle Gewinner werden voll ausbezahlt, sobald die Büros der Lotteriegesellschaft und des Bundesstaatesdazu befugt sind“, sagte der Kommunikationschef der Illinois Lottery, Stephen Rossi. Es handle sich nur um eine Verzögerung.

Der republikanische Abgeordnete Jack Franks äußerte sich ebenfalls zu diesem Thema. In einem Artikel meinte er: „Es is peinlich. Es ist mehr als peinlich. Ich denke, es ist Betrug.“ Er will nächste Woche einen Antrag einbringen, um die Sache ins Reine zu bringen.

Rick ihrerseits wartet ab und hofft, dass die „kleinen trotzigen Kinder“ endlich ein Budget zustand bringen.

„Die Lotterie ist ein Glücksspiel“, sagte sie. „Man verkauft ein Los, er gibt einen Gewinner. Den muss man ausbezahlen. Ansonsten zahlen wir für etwas, das wir nicht bekommen. Das ist Betrug. Jeder andere wäre dafür im Gefängnis.“

News, 2015-09-02 18:12:18

Aktuelle Jackpots